Akteurinnen und Akteure der Stiftung

Stiftungsrat

Vorstand und Team

Baukultur ist …
ein Nebenprodukt der Erfindungsprozesse bei der Gestaltung von Bauten und dem Dazwischen, von Landschaft und dem sich auf sie Beziehenden. Es geht um die Strukturen, Formen und Räume, die uns umgeben, und somit gleichzeitig um all das, was diese ermöglichen. Es geht darum zu wissen, was hinter uns liegt, zu beobachten, was neben uns passiert, aber vor allem geht es darum, mit Zuversicht darüber zu spekulieren, was vor uns liegen könnte. Dieser konstruktiven Praxis, welche sich unser Leben von morgen vorstellt, verschreibt sich die Stiftung und nimmt es sich zum Ziel, jede ihrer möglichen Formen zu fördern.

Stephan Jung

Baukultur ist …
gleichermaßen Folge und Voraussetzung im Bauen und Pflegen von Gebautem. Baukultur ist ein Synonym für Angemessenheit und das Einfühlungsvermögen sowohl bei den Architekturtreibenden als auch bei den Ergebnissen ihrer Arbeit.

Dr. Ulrich Wieler

Baukultur ist …
ganzheitliches und zukunftsfähiges Planen und Bauen, das die Aspekte Soziales, Ökonomie, Ökologie mit Kultur und Ästhetik bestmöglich verbindet; jeweils unter Berücksichtigung der aktuellen gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Veränderungsprozesse. Partizipatives und demokratisches Planen und Bauen –insbesondere im Handlungsfeld Wohnen – zählt zu den baukulturellen Grundwerten.

Ulla Schauber

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken