Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser!

SBKT-WebsiteNeuesThüringer Staatspreis für Ingenieurleistungen ausgelobt



Thüringer Staatspreis für Ingenieurleistungen ausgelobt

30. Apr 2019 ▪ Katja Gehlfuß

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft lobt in Kooperation mit der Ingenieurkammer Thüringen und der Stiftung Baukultur Thüringen erneut den Thüringer Staatspreis für Ingenieurleistungen aus und rückt damit herausragende Ideen und Projekte von Ingenieurinnen und Ingenieuren in den öffentlichen Fokus, die Thüringen als Standort für technische Leistungsfähigkeit und Forschungskompetenz kennzeichnen.


staatspreis2019 - Flyer.jpg
staatspreis2019 - Flyer.jpg


Online-Einreichung startet am 1. Mai 2019 ∙

Ende der Einreichungsfrist ist der 15. Juni 2019


Ingenieurqualität prämieren


Alle zwei Jahre werden technisch-innovative Ingenieurleistungen prämiert, die Funktionalität, Wirtschaftlichkeit und Ästhetik bei der Planung, Errichtung und Nutzung von Bauwerken vereinen sowie Ingenieurleistungen, die für ein hohes technisches Niveau stehen. Eingereicht werden können dabei sämtliche aus den Fachbereichen der Ingenieurwissenschaft und -praxis hervorgegangenen Projekte ohne Größen- und Umfangsregularien. Detailideen werden ebenso berücksichtigt wie große Konzepte. Thüringen hat sich dabei in den vergangenen Jahren als kreativer Standort für intelligente und innovative Ingenieurleistungen erfolgreich bewiesen.

Der Staatspreis lenkt die Aufmerksamkeit auf eine Branche, die innovative Bauwerke schafft und damit unsere Städte und Dörfer bereichert. Dabei liegen die Schwerpunkte nicht nur auf gestalterischen Aspekten. Immer wichtiger werden die Bereiche der Barrierefreiheit und der Energieeffizienz, sagt Thüringens Bauministerin Birgit Keller. Der Staatspreis leistet zudem einen Beitrag bei der Werbung um Fachkräfte.

Dieses Format zur Würdigung herausragender Leistungen von Thüringer Ingenieurinnen und Ingenieuren kann dazu beitragen, die Wahrnehmung des Ingenieurberufes in der breiten Öffentlichkeit zu verbessern und darauf hinzuweisen, welche Bedeutung anwendungsbereites Ingenieur-knowhow für die Gestaltung der Lebensumwelt aufweist, so Dipl.-Ing. Elmar Dräger, Präsident der Ingenieurkammer Thüringen.

Die Auszeichnung ist insgesamt mit 25.000 Euro dotiert. Für die Sonderpreise Holzbau, Nachwuchs und Barrierefreiheit können dabei jeweils bis zu 5.000 Euro vergeben werden. Darüber hinaus sind auch Anerkennungen für Sonderaspekte, wie z.B. hervorragende Energieeffizienz und innovativen Materialeinsatz möglich.


Bewerbung und Einreichung


Zur Einreichung aufgerufen sind alle Mitglieder der Thüringer Ingenieurkammer, der Thüringer Ingenieurverbände und Ingenieurvereine sowie Studierende und Promovierende in Ingenieurstudiengängen an Thüringer Hochschulen.

Einreichungen sind vom 1. Mai bis 15. Juni 2019 ausschließlich online über www.baukultur-thueringen.de möglich. Neben Kenndaten und Angaben zu den Projektbeteiligten sind ein kurzer Erläuterungstext sowie Fotos, Pläne und Skizzen einzureichen. Papierpläne oder Tafeln müssen nicht angefertigt werden.

Am 18./19. Juli 2019 beurteilt eine unabhängige Fachjury, bestehend aus Experten der Fachrichtungen Ingenieurbau und Holzbau, Vertretern der Thüringer Hochschulen sowie fachlichen Beratern zur baulichen Barrierefreiheit, die Einreichungen und kürt Preisträger und Anerkennungen. Die Preisträger werden
schließlich im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 24. September 2019 öffentlich bekannt gegeben.


Ansprechpartner für die Presse:

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Antje Hellmann
Telefon: 0361 57-411 1740
E-Mail: presse@tmil.thueringen.de


Downloads:

Kommentare

Neuer Kommentar