im Browser öffnen: Website · Kontaktseite · diesen Newsletter

Logo Stiftung Baukultur Thüringen quer Newsletter (SVG)

Newsletter März 2022

Inhaltsverzeichnis

Stiftung startet digitale Weiterbildungsplattform

Bild: Thomas Müller, Weimar

Bild: Thomas Müller, Weimar

Angebote von der Architekten- und der Ingenieurkammer Thüringen als Fortbildungen anerkannt

Die Aufzeichnungen der von der Stiftung Baukultur Thüringen in den Jahren 2020 und 2021 erfolgreich durchgeführten Tagungen, Konferenzen, Seminare und Workshops zu den Themen "Neuer modularer Holzbau" und "Zusammenwohnen" sind aufgrund der hohen Nachfrage nun auch als Online-Weiterbildungen buchbar. Sowohl die Architektenkammer Thüringen als auch die Ingenieurkammer Thüringen haben diese mit den jeweils ausgewiesenen Fortbildungsstunden anerkannt.

Für die Erlangung eines Teilnahmezertifikats sind eine (einmalige) Registrierung und die Buchung des jeweiligen Kurses zu den genannten Kursgebühren sowie die Beantwortung einiger Fragen (als Nachweis für die Teilnahme) erforderlich. Als Zahlungsmethoden stehen Ihnen "PayPal" und "Klarna Sofort" zur Verfügung.

Buchungen und Details zu den Angeboten unter:
Stiftung Baukultur Thüringen / Weiterbildungen

Bei Fragen zur Buchung inhaltlicher oder technischer Art wenden Sie sich bitte an:
weiterbildung@baukultur-thueringen.de

Schön hier. Architektur auf dem Land

Schloss Bedheim in Südthüringen mit dem IBA Projekt Sch(l)afstall, Bild: Thomas Müller, Weimar

Schloss Bedheim in Südthüringen mit dem IBA Projekt Sch(l)afstall, Bild: Thomas Müller, Weimar

IBA Salon
12. Mai 2022, 16.00 bis 21.00 Uhr

Schloss Bedheim

Die Internationale Bauausstellung (IBA) Thüringen lädt gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum (DAM) und der Stiftung Baukultur Thüringen am 12. Mai ab 16.00 Uhr zum IBA Salon nach Bedheim in Südthüringen ein. Das dort ansässige Studio Gründer Kirfel führte schon mehrfach mit der IBA und internationalen Gästen Gespräche über Landbaukunst. Mehr noch: Sie haben ihr Anliegen mit dem bereits realisierten IBA Projekt Sch(l)afstall selbst unter Beweis gestellt. Ein guter Ort also, um über ländliches Bauen und regionale Baukultur ins Gespräch zu kommen.

Mitwirkende:

  • Florian Kirfel, Architekt Studio Gründer Kirfel
  • Marta Doehler-Behzadi, Geschäftsführerin IBA Thüringen
  • Verena Konrad, Direktorin des Vorarlberger Architektur Instituts
  • Susanne Wartzeck, Präsidentin Bund Deutscher Architektinnen und Architekten
  • Anika Gründer, Architektin Studio Gründer Kirfel
  • Prof. Mario Tvrtkovic, Professor für Städtebau und Entwerfen an der Hochschule Coburg
  • Sebastian Thaut und Silvia Schellenberg Thaut, Architekt:innen Atelier ST
  • Peter Cachola-Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum Frankfurt

mehr unter: IBA Thüringen
Anmeldungen über: veranstaltung@iba-thueringen.de


Ausstellung
27. März bis 27. November 2022
Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main

Anlass des IBA Salons ist die Ausstellung "Schön hier. Architektur auf dem Land" des DAM, die im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu Anspach am 27. März ihre Türen öffnete. Die Ausstellung widmet sich mit ländlicher Baukultur einer viel zu wenig beachteten Aufgabe. Meist steht Architektur in den großen Städten im Mittelpunkt der Fachdiskurse. Gelungene Projekte auf dem Land sind oft zu klein und versteckt, um wahrgenommen zu werden. Wo sie gelingen, zeugt ländliche Baukultur in Symbiose mit Freiräumen und Landschaft von einem bewussten Umgang mit regionalen Ressourcen – Themen, die das Bauen in Zukunft insgesamt viel stärker prägen werden.

mehr unter: DAM