Architektourismus | XS Neue Ferienhäuser modellhaft bauen

Ideenwettbewerb mit Realisierungsoption

Dieser Wettbewerb folgt der Idee von der kleinen Dimension. Im Tourismus ist das eine Größe, die zum Experiment einlädt.

Auch ein kleines, individuell entwickeltes Haus kann ein wirksamer und vorbildlicher Beitrag zum Bauen unserer Zeit sein. Gute, kleine Häuser sind die Dimension dieses Ideenwettbewerbs.

XS ist kein Maßstab. XS ist ein Programm.

Gesucht werden Vorschläge für eine Ferienarchitektur, die lokale und regionale Ressourcen nutzt, die einen sensiblen Umgang mit der Natur verkörpert, die gestalterische Maßstäbe setzt und ein technisches und digitales Bewusstsein vermittelt.

Das kleine Haus wird groß gedacht: von der Schlaf- und Feuerstelle über den Aufenthalt in der Landschaft bis zum Blick auf den Horizont. Es soll neue Bauweisen und Wohnformen auf Zeit anbieten.

So wird das kleine Haus ein Gefäß für große Ideen. Deshalb soll XS am Thüringer Meer innovativ und modellhaft sein.

Kooperation: der Freistaat Thüringen, die Internationale Bauausstellung Thüringen und die Stiftung Baukultur Thüringen mit den beiden Städten Saalburg-Ebersdorf und Schleiz

Der Freistaat Thüringen hat großes Interesse an der Entwicklung modellhafter Lösungen, die das touristische Potential des Landes sichtbar machen. Mit seiner integrierten und nachhaltig angelegten Tourismusstratgie in den beiden Kerngebieten „Thüringer Meer“ und „Thüringer Wald“ ist die Grundlage für nachhaltige Entwicklungen und Investitionen gesichert.

Mit diesem Ideenwettbewerb und der folgenden Realisierung soll ein Beispiel umgesetzt werden, welches das Potential innovativer und zugleich regionaler Lösungen aufzeigt. Gute, ganzheitliche Architektur, eine einzigartige Landschaft sowie mutige Investoren und Betreiber sind die Zutaten für Neues an der ostthüringischen Seenküste.

Mit der Durchführung einer Internationalen Bauausstellung (IBA) hat sich der Freistaat Thüringen entschieden, ein besonderes Instrument der Stadt- und Regionalentwicklung einzusetzen, um modellhafte Lösungen zu entwickeln und prototypisch zu realisieren.

Die Stiftung Baukultur Thüringen übernimmt als umsetzende Institution nicht nur eine technische Rolle im Verfahren, sondern vermittelt damit gleichzeitig Ziele einer reflektierten Planungs- und Baupraxis.

Die Kommunen Saalburg-Ebersdorf und Schleiz sind als Partner wichtig, um die lokale und regionale Verankerung sowie die planungsrechtliche Einbettung zu garantieren.

Diese Seite teilen

Unsere Profile in sozialen Netzwerken